Kräuterheilkunde

Kraut oder Unkraut?

„Die Kräuterkunde ist viel älter als die heutige chemische Medizin, sie geht hinunter bis zur Wiege der Menschheit. Auch den Tieren hat der Schöpfer einen Instinkt gegeben, der sie bei Krankheiten zu gewissen Pflanzen hintreibt. Soll der Mensch ganz allein dastehen und zuerst 10 Jahre studieren müssen, bis er sich helfen kann?
Bärlauchblüte - " Erkältungszeit ade...
Bärlauchblüte – “ Erkältungszeit ade…

Der Herrgott hat dem Menschen die besten Heilkräuter in den Weg gelegt, vor die Haustüre, in den Garten als unvertilgbares Unkraut, in die nahe Wiese, in den  Berg und Wald“ Kräuterpfarrer Künzle (1911)

Generell gilt die Regel:

 Kleine schwache Reize regen die Lebenskraft an,
gut dosierte mittlere Reize kräftigen, große Reize hemmen sie. (Pfarrer Kneipp)

Konkret heißt das:

kochen Sie den Kräutertee sehr niedrig dosiert-
hier eine Anleitung für Sie

Zubereitung eines Kräuter-Arzneitees

So viel Tee-Droge, wie zwischen Daumen und Zeigefinger passt auf eine ¾ Liter Kanne Wasser in einen Teebeutel oder Teesieb geben und mit kochendem Wasser übergießen. Dann den Tee 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Der Tee, ob als Droge oder Teeauszug, riecht wunderbar kräuterig- man kann ruhig eine Nase voll von beidem nehmen und genießen. Interessant ist auch der Farbwechsel des Tees. Nun die schönste Tasse mit kochendem Wasser ausspülen, einschenken und das Aroma riechend und schmeckend aufnehmen. Etwas naturreiner Bienenhonig verstärkt die Wirkung und den Geschmack. Und nun-schmecken und  genießen!  Von medizinischen Tees 2 Tassen am Tag  und nicht länger als 6 Wochen hintereinander den gleichen Tee  trinken!

"Wohl der Leber, wehe der Melancholie"gegen jede Traurigkeit ist ein bitteres Kraut gewachsen
„Wohl der Leber, wehe der Melancholie“gegen jede Traurigkeit ist ein bitteres Kraut gewachsen
 Schafgarb im Leib tut wohl jedem Weib" alle Frauenbeschwerden, einschließlich der hormonellbedingten Migräne
Schafgarb im Leib tut wohl jedem Weib“ alle Frauenbeschwerden, einschließlich der hormonellbedingten Migräne