Wenn der Rücken ein Kreuz ist – von einem, der auszog, den Rückenschmerz zu fürchten

Wenn der Rücken ein Kreuz ist

Rückenschmerzen kennt fast jeder von uns, leider schon selbst unsere Kinder. Und die Ursachen sind mannigfaltig.

Bewegungsmangel und häufiges Sitzen belasten durch die einseitige Haltung und die Rückenmuskulaturschwäche den unteren Rücken. Verdauungsbeschwerden oder Nierenbelastungen wirken sich durch ihre örtliche Nähe auf den Rücken aus. Chronische Entzündungen z.B. im Zahn- und Kopfbereich können massive Rückenbeschwerden verursachen. Und nicht zuletzt tragen wir sowohl körperliche als auch seelische Lasten auf unserem Rücken – der Rücken zeigt uns unsere Belastung. Oft beginnt es mit kleineren Beschwerden, die sich zum Hexenschuß oder Dauerschmerz ausweiten.

Hier biete ich  Ihnen die Osteopathie an, die sich in diesem Symptomkomplex als sehr erfolgreich erwiesen hat. Denn mit weichen osteopathischen Techniken  kann sowohl die Statik von Wirbelsäule und Becken in ein sinnvolles Zusammenspiel gebracht, als auch Blockaden in einzelnen Wirbelbereichen gelöst und verhärtete Muskulatur entspannt werden. Die Bauchorgane wie Darm und Nieren erreiche ich sanft aber effektiv mit der Bauch-Osteopathie. Und nicht zuletzt – körperliche und seelische Belastung ist im Körpergewebe gespeichert, ihre Auswirkung läßt sich also auch durch die Behandlung des Körpers lösen.

In der Folge fühlt sich Bewegung harmonischer an, innere Organe arbeiten besser und man fühlt sich leichter und ausgeglichener. Aus dieser Fähigkeit heraus sind auch Belastungen wieder tragbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.